Offenbach: Antiziganistische Beleidigung auf offener Straße

Eine Frau war mit ihrem Hund spazieren, dieser wurde von einem vorbeilaufenden Mann angespuckt und die Frau wurde rassistisch beleidigt. Als die Frau empört reagierte, verfiel der Mann in einen lauten und anhaltenden antiziganistischen Monolog. Die Frau möchte nicht zur Polizei und die Beleidiguneng anzeigen, aus Angst dort nicht ernst genommen zu werden.

Quelle
Hessenschauthin