Gießen: Hitlergruß nach rassistischer Anfeindung

Im Verlauf eines Streitgesprächs wurden mehrere Personen massiv rassistisch beleidigt. Nach der Auseinandersetzung zeigte die tatverdächtige Person, gegen die ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde, den Hitlergruß.

Quelle
Presseportal

Pohlheim (Gießen): Hakenkreuz und Drohung gegen Schulleitung

Auf einem Schulgelände wurde die Scheibe einer Tür mit einem Hakenkreuz beschmiert. Daneben hinterließ die unbekannte Person eine Drohung gegen die Schulleitung.

Quelle
Presseportal

Gießen: Beschuldigung des Diebstahls in einem Drogeriemarkt

Nachdem sie ihre Ware an einem Selbstbedienungsautomaten eingescannt und bezahlt hatte, wurde eine Person des Diebstahls beschuldigt. Dabei gingen die Mitarbeitenden des Drogeriemarktes aufgrund rassistischer Vorannahmen davon aus, dass die Person kein Deutsch spreche und die Artikel nicht bezahlt hätte. Auch die Polizeibeamt*innen, die etwas später dazukamen, nahmen die Person nicht ernst und hielten ebenfalls an dem Verdacht fest.

Quelle
Hessenschauthin

Gießen: Bestattungsstein der türkisch-islamischen Gemeinde beschädigt

Ein Bestattungsstein, der zur türkisch-islamischen Gemeinde Gießen gehört, wurde beschädigt. Der Staatsschutz leitete Ermittlungen ein.

Quelle
Presseportal

Gießen: Mann wird rassistisch beleidigt

Ein 64-jähriger Autofahrer beleidigte einen 42-jährigen Mann auf einem Discounterparkplatz rassistisch und schlug ihn.

Quelle
Presseportal

Gießen: rassistischer Schriftzug und Hakenkreuz auf Auto hinterlassen

Unbekannte haben mittels Farbe auf einem Auto einen rassistischen Schriftzug sowie ein spiegelverkehrtes Hakenkreuz hinterlassen.

Quelle
Presseportal

Gießen: Kolonialrassistische Abbildung auf einem Arbeitsblatt im Pysikunterricht einer 11. Klasse

Im Physikunterricht einer 11. Klasse wurde ein Arbeitsblatt mit einer kolonialrassistischen Darstellung an die Schüler*innen ausgeteilt.

Quelle
Hessenschauthin

Gießen: Mann ruft rechte Parolen und bedroht Lokalinhaberin verbal

In einer Gaststätte rief ein Mann mehrmals rechte Parolen. Als die Inhaberin ihn aufforderte das Lokal zu verlassen, drohte er ihr verbal. Nachdem er die Gaststätte verlassen hatte, zog er durch die Stadt und rief erneut rechte Parolen. Eine Streife konnte den Verdächtigen festnehmen.

Quelle
Presseportal

Gießen: Hitlergruß an Polizeistreife gerichtet

Ein Main richtete den Hitlergruß an eine Polizeistreife, nachdem diese den Mann kontrollieren wollte. Nach der Kontrolle wiederholte er den Hitlergruß.

Quelle
Presseportal