Kassel: Rassistischer Angriff mit Sprühflasche

In einem Lebensmittelgeschäft wurde ein Mann von einem Unbekannten angegriffen. Grundlos schlug die tatverdächtige Person dem Betroffenen mit einer Sprühflasche auf den Hinterkopf. Dabei beleidigte er ihn rassistisch. Bereits zuvor hatte er sich rassistisch geäußert, den Laden zunächst verlassen, nur um dann zurückzukommen und auf den Betroffenen loszugehen.

Quelle
Presseportal

Kassel: Jugendliche sexistisch und rassistisch angegangen und angegriffen

In einem Bus zum Hauptbahnhof wurde eine 16-Jährige von einem Unbekannten auf übergriffige und sexistische Weise angesprochen. Nachdem sie ihn dazu aufgefordert hatte, dies zu unterlassen, beleidigte er sie rassistisch. Dazu kamen volksverhetzende Aussagen. Als die Betroffene aussteigen wollte, schlug die mittlerweile zur Fahndung ausgeschriebene Person ihr gegen den Kopf.

Quelle
Presseportal

Kassel: Frau an Straßenbahn-Haltestelle belästigt

An einer Haltestelle der Straßenbahn wurde eine Frau von einem Unbekannten lautstark rassistisch beleidigt. Ein Passant schritt ein und versuchte erfolglos, den Mann zur Rede zu stellen.

Quelle
Hessenschauthin

Kassel: Schwerer Raubüberfall und massive Gewaltausübung

In Kassel wurde ein Mann aus rassistischen Motiven von vier Personen brutal zusammengeschlagen, eine fünfte zerschlug eine Bierflasche auf seinem Kopf. Der Betroffene musste im Anschluss ins Krankenhaus eingeliefert werden, die Polizei bewertete den Vorfall als schweren Raubüberfall. Von den umstehenden Passant*innen half dem Mann keine*r.

Quelle
Hessenschauthin

Kassel: Angriff auf einen Infostand der Partei MLPD

Ein Mann randalierte vor einem Infostand der Partei MLPD. Dabei verschaffte er nicht nur seiner Ablehnung der Partei gegenüber Gehör und zerriss eine der aufgestellten Fahnen, er griff im weiteren Verlauf auch eines ihrer Mitglieder körperlich an.

Quelle
Presseportal

Kassel: "Querdenken"-Demonstrant aus der rechten Szene schlägt Journalisten mit der Faust in Gesicht

Bei einer „Querdenken“-Demonstration in Kassel hat ein Demonstrant, der aus der rechten Szene bekannt ist, einem Fotografen des Hessisches Rundfunks mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dieser erlitt ein Schleudertrauma und eine Gesichtsprellung. Insgesamt gab es mindestens 17 Übergriffe gegen Journalist*innen und einige weitere gegen Gegendemonstrant*innen.

Quelle
response
Tagesspiegel

Kassel: Gegendemonstrant:In wird bei "Querdenken"-Demonstration von Polizeibeamten brutal geschubst und auf den Kopf geschlagen

Ein/e Gegendemonstrant:In wurde bei der „Querdenken“-Demonstration in Kassel von einem Polizeibeamten erst geschubst und dann gegen den Kopf geschlagen, sodass die Person zu Boden fiel.

Quelle
Hessenschauthin

Kassel: Gegendemonstrant:Innen werden bei "Querdenken"-Demonstration von Polizeibeamt:Innen verletzt

Gegendemonstrant:Innen werden bei der „Querdenken“-Demonstration in Kassel von Polizeibeamt:Innen angefahren und brutal geschubst. Eine Person erlitt dabei eine Brustkorbprellung.

Quelle
Hessenschauthin

Kassel: Frau wird auf "Querdenken"-Demonstration verbal und körperlich angegriffen

Eine Frau wird auf der „Querdenken“-Demonstration in Kassel vom Fahrrad gestoßen, bedrängt, festgehalten, angehustet angespuckt, beschimpft und gewürgt.

Quelle
Hessenschauthin

Kassel: Angriff auf Journalist bei "Querdenken"-Demonstration

Ein Journalist wurde in Kassel von einem Mann aus dem Demozug der „Querdenker“ körperlich angegriffen.

Quelle
Hessenschauthin