Eschwege (Werra-Meißner-Kreis): Rassistische Beleidigungen und Angriff auf zwei Personen

Zwei Männer wurden von drei Personen am frühen Abend angegriffen und rassistisch beleidigt. Einer der Männer zog sich dabei Schürfwunden sowie ein paar abgebrochene Zähne zu. Zwei der tatverdächtigen Personen konnten schlussendlich festgenommen werden.

Quelle
Presseportal

Witzenhausen (Werra-Meißner-Kreis): Volksverhetzende Parolen an Jüdischem Friedhof

Mit schwarzem Filzstift brachten Unbekannte im Eingangsbereich des Jüdischen Friedhofs beleidigende Worte sowie einen volksverhetzenden Schriftzug an. 

Quelle
Presseportal

Sontra (Werra-Meißner-Kreis): Hausfriedensbruch mit rassistischen Beschimpfungen

Nachdem sie sich Zugang zu einem Wohnblock verschafft hatten, griffen zwei Personen einen der dortigen Bewohner an. Sie schlugen und traten auf ihn ein, zudem beschimpften sie ihn rassistisch.

Quelle
Presseportal

Eschwege (Werra-Meißner-Kreis): Erneut Hakenkreuz-Schmierereien in der Nähe der Anne-Frank-Schule

Bereits im September war auf das Gebäude der Anne-Frank-Schule ein Hakenkreuz angebracht worden. Nun malten beziehungsweise ritzten Unbekannte erneut mehrere Hakenkreuze in unmittelbarer Schulnähe ein. Im Wartehäuschen der Bushaltestelle waren die Symbole entdeckt worden.

Quelle
Presseportal

Eschwege (Werra-Meißner-Kreis): Hakenkreuze auf Gebäude der Anne-Frank-Schule und Umgebung

Bereits seit einiger Zeit wurden in Eschwege immer wieder Hakenkreuze sowie der Schriftzug „Sieg Heil“ an diversen Orten angebracht. Auch auf das Gebäude der Anne-Frank-Schule war ein Hakenkreuz geschmiert worden. Mittlerweile konnte eine tatverdächtige Person ausgemacht werden, der die Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in mindestens zehn Fällen vorgeworfen wird.

Quelle
Presseportal

Eschwege (Werra-Meißner-Kreis): Tätlicher Übergriff vor Aufzug

Vor einem Aufzug stehend wurde eine Frau im Beisein ihrer Tochter absichtlich von hinten mit dem Ellenbogen gestoßen. Danach wurde sie von rassistischen Beleidigungen begleitet angeschrien, doch besser aufzupassen.

Quelle
Hessenschauthin