Marburg (Marburg-Biedenkopf): Versuchter Übergriff am Rande von Corona-Kundgebung

Am Rande einer Kundgebung, die sich gegen Corona-Maßnahmen wendet, kam es zu einem versuchten Übergriff auf eine*n Gegendemonstrant*in. Ein szenebekannter Neonazi stürmte nach der Kundgebung aus einem Schnellimbiss und versuchte die Person körperlich anzugreifen und verfolgte sie mehrere hundert Meter weit.

Quelle
StadtLandVolk

Friedberg (Wetteraukreis): Rassistische Beleidigung gegen eine anti-rassistische Kundgebung

Ein alkoholisierter Mann und eine Frau beleidigten Demonstrant*innen rassistisch, die sich vor der M-Apotheke in Friedberg versammelt hatten, um auf die rassistische Konnotation des Namens dieser Apotheke aufmerksam zu machen. Beide sollen Teil einer 20-köpfigen Gruppe gewesen sein, die die Erhaltung des Namens befürworteten und sich ebenfalls vor der Apotheke versammelt hatten. Die Frau fuhr später noch einen Demonstranten mit dem Auto an und ein Beifahrer bedrohte die Aktivist*innen verbal.

Quelle
Frankfurter Rundschau

Marburg (Marburg-Biedenkopf): Rechte Parolen in der Innenstadt

In der Marburger Innenstadt beschimpfte eine Frau eine Person of Color in einem Kiosk und rief anschließend auf offener Straße wiederholt rechte und rassistische Parolen. Auf ihr Verhalten angesprochen, beschimpfte die Frau auch die eingreifenden Personen lautstark.

Quelle:
Hessenschauthin

Neukirchen: Bedrohung und Handgreiflichkeiten bei Adventsfeier

Ortsbekannte Mitglieder der Partei „Die Rechte“ störten die Adventsfeier der lokalen Feuerwehr in Seigertshausen und bedrohten die Gäste.

Quelle:
Hessische Niedersächsische Allgemeine

Frankfurt am Main: Morddrohungen gegen Kabarettistin

Nachdem bekannt wurde, dass die Kabarettistin İdil Baydar als Rednerin bei der diesjährigen „Möllner Rede im Exil“ in Frankfurt sprechen wird, erhielt sie mehrere Morddrohungen, die sich u.a. explizit auf ihren Auftritt bei der Gedenkveranstaltung bezogen. Bereits seit dem Frühjahr 2019 bekommt Baydar immer wieder Hass- und Drohnachrichten.

Quellen:
taz.de
Frankfurter Rundschau
Bildungsstätte Anne Frank

Marburg (Marburg-Biedenkopf): Beleidigungen und Hitlergruß in Kneipe

In der Nacht von Freitag auf Samstag unterhielten sich drei Männer in einer Oberstadt-Kneipe lautstark über die Zeit des Nationalsozialismus. Im Zuge dieser Unterhaltung kam es zu Beleidigungen gegenüber anderen Gäst*innen und nach dem Rauswurf aus der Kneipe auch zu einem Hitlergruß.

Quellen:
Presseportal
Oberhessische Presse

Marburg (Marburg-Biedenkopf): Aggression gegen Demonstrant*innen

Bei einer „Fridays for Future“-Kundgebung zeigte ein Mann den Demonstrant*innen einen Hitlergruß und floh mit dem Bus. Die Fahndung nach dem Verdächtigen läuft noch.

Quelle:
Presseportal
Oberhessische Presse
Humanistische Union Marburg

Frankfurt-Bornheim (Frankfurt am Main): Brandstiftung bei linkem Wohnprojekt

Am Freitagabend wurde im Hinterhof des linken Wohnprojekts „Lila Luftschloss“ in der Nähe des Wohngebäudes ein Feuer gelegt. Der Tatverdächtige wurde kurz danach festgenommen. Es wird geprüft, ob der 46-jährige Frankfurter noch für weitere Brandlegungen verantwortlich ist. Die Ermittlungen dauern an.

Quellen:
Presseportal
taz.de

Florstadt (Wetteraukreis): Sticker-Aktion gegen Demokratie-Projekt

In Florstadt klebten Unbekannte 16 Sticker, die sich gegen die „Partnerschaft für Demokratie der Mittleren Wetterau“ richteten, auf Laternen, Pavillons, Schilder und Werbetafeln.

Quelle:
Presseportal