Frankfurt am Main: Rassistische Beleidigung basierend auf einem Kleidungsstück

Bei einem morgendlichen Spaziergang wurde ein Vater mit Kind von einer vorbeifahrenden Dame rassistisch beleidigt. Sie bezog sich in ihrer hasserfüllten Aussage auf die Kleidung des Mannes.

Quelle
Hessenschauthin

Frankfurt: Rassistische Beleidigung im Supermarkt

Ein Mitarbeiter des Supermarkts wurde von einem Kunden mit dem N-Wort beschimpft.

Quelle
Hessenschauthin

Darmstadt (Darmstadt-Dieburg): Rassistisch motivierter Angriff auf zwei Schwarze Menschen

Ein Passant beleidigte zwei Schwarze Menschen in der Darmstädter Innenstadt rassistisch. Das N-Wort ist unter anderem gefallen. Es kam daraufhin zu einer Auseinandersetzung, in der der Aggressor die zwei Menschen auch körperlich angegriffen hat. Außerdem zeigte er den Hitlergruß und rief „Heil Hitler“.

Quelle

Twitter
Hessenschau

Niederrau (Main-Kinzig-Kreis): Rechte Parolen und Symbole gegen Mieter*innen

Ein Haus wurde mit rechten Parolen und Hakenkreuzen besprüht. Es wurden Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet. Die Verschmierungen richten sich gegen zwei Familien, die in dem Haus leben.

Quelle
op-online

Klein-Gerau (Groß-Gerau): Rassistisch motivierter Angriff auf einen Fahrradfahrer

Eine Person auf dem Fahhrad wurde von einem Mann und einem Jugendlichen rassistisch beleidigt und angeschrien. Zudem wurde ihm das Recht hier zu leben abgesprochen. Dann haben sie sein Fahrrad mit voller Wucht auf den Boden geschmissen und ihn zu Boden gerungen. Einer der Aggressoren kniete auf dem Rücken des Opfers, hielt seine Arme fest und drückte sein Gesicht auf den Boden, sodass das Opfer kaum Luft bekam. Unter der Androhung der Weitergabe von Handyaufnahmen und der Verständigung der Polizei ließ der Aggressor erst nach einigen Minuten vom Opfer ab. Der Jugendliche behauptete daraufhin, dass der Aggressor selbst Polizist sei. Danach zogen Opfer und Aggressor in verschiedene Richtungen ab. Die Polizei wurde verständigt und beide Aggressoren wurden gestellt.

Quelle
Hessenschauthin

Friedberg (Wetteraukreis): Rassistische Beleidigung gegen eine anti-rassistische Kundgebung

Ein alkoholisierter Mann und eine Frau beleidigten Demonstrant*innen rassistisch, die sich vor der M-Apotheke in Friedberg versammelt hatten, um auf die rassistische Konnotation des Namens dieser Apotheke aufmerksam zu machen. Beide sollen Teil einer 20-köpfigen Gruppe gewesen sein, die die Erhaltung des Namens befürworteten und sich ebenfalls vor der Apotheke versammelt hatten. Die Frau fuhr später noch einen Demonstranten mit dem Auto an und ein Beifahrer bedrohte die Aktivist*innen verbal.

Quelle
Frankfurter Rundschau

Sozialdarwinistische und rassistische Äußerungen auf einer Instagram-Seite

Eine Instagram-Seite veröffentlicht abwertende Postings und Kommentare von sozial stigmatisierten Menschen, die sich in der Kasseler Innenstadt aufhalten. Außerdem werden dort Menschen mit rassistischen Begriffen und verächtlichen Spitznamen beschrieben und dazu aufgerufen sie abzufotografieren und die Fotos hochzuladen.

Quelle
Hessenschauthin

Kassel: Ein Mann randaliert im Klinikum und schreit rechte Parolen

Ein Mann randaliert und zerschlägt das Mobiliar einer Station des Klinikums Kassel und schreit dabei rechte Parolen. Als die Poliei erscheint greift er diese auch an.

Quelle
HNA

Marburg (Marburg-Biedenkopf): Eine Person wurde anti-asiatisch beleidigt und geschubst

Eine Person ist auf dem Nachhauseweg am späten Abend in Marburg rassistisch beleidigt und bedrängt worden. Der Betroffene wurde von einem Jugendlichen anti-asiatisch beleidigt und geschubst.

Quelle
Response

Frankfurt: Antiasiatischer Rassismus gegenüber einem Fußgänger

Die betroffene Person war dabei die Straße zu überqueren, als ein Taxi mit hohem Tempo angefahren kam und sehr knapp vor der Person anhielt. Als der Fußgänger den Taxi-Fahrer auf sein Fahrverhalten hinwies, wurde er rassistisch beleidigt und angeschrien.

Quelle
Hessenschauthin