Frankfurt am Main: Plakate des Politikers Armand Zorn beschmiert

Plakate, die auf eine Veranstaltung mit dem MdB Armand Zorn hinwiesen, wurden mit einer gewaltvollen Botschaft beschmiert.

Quelle
Hessenschauthin

Frankfurt am Main: Rassistisch motivierter Übergriff in U- und S-Bahn-Station

Zwei Personen wurden in einer U- und S-Bahnstation in der Frankfurter Innenstadt massiv rassistisch beleidigt. Eine der beiden wurde geschubst. Eine tatverdächtige Person konnte wenig später festgenommen werden. Dabei wurden auch Polizeibeamt*innen verletzt.

Quelle
Presseportal

Limburg: Rassistische Beleidigung und Bedrohung mit Schreckschusswaffe

An einer Tankstelle wurde ein Mann von einer unbekannten Person rassistisch beleidigt. Letztere trat zudem so gegen die Tür des Fahrzeugs des Betroffenen, dass diese gegen den Betroffenen prallte. Nachdem dieser Schutz in seinem Wagen gesucht hatte, zog die Person eine Schreckschusswaffe und richtete sie auf das Fahrzeug. Die Polizei konnte die tatverdächtige Person kurze Zeit später festnehmen.

Quelle
FNP

Viernheim (Bergstraße): Versuchte Brandstiftung in einem Supermarkt

Am frühen Morgen versuchten unbekannte Personen, einen Supermarkt, der osteuropäische Spezialitäten verkauft, in Brand zu setzen. Dies gelang ihnen zwar nicht, dennoch entstand ein Sachschaden an der Eingangstür. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen versuchter Brandstiftung auf.

Quelle
Presseportal

Frankfurt am Main: Rassistischer Angriff mit Eimer an Bushaltestelle

An einer Bushaltestelle in der Nähe des Westend-Campus wurde die betroffene Person mit einem Eimer angegriffen. Eine Frau schrie sie an und zielte immer wieder mit dem Eimer auf ihren Kopf. Die betroffene Person stand auf und sagte ihr, dass sie nicht wahllos auf Menschen losgehen könne, diese machte jedoch weiter und beschimpfte sie rassistisch. Erst als zwei Passant*innen einschritten, hörte sich auf und entfernte sich.

Quelle
Hessenschauthin

Wetter (Marburg-Biedenkopf): Politisch motivierter Vandalismus

Unbekannte Personen rissen von einem Zaun zwei Banner, die im Kontext des Ukraine-Krieges standen. Daraufhin besprühten sie selbigen Zaun, der in den Nationalfarben der Ukraine gestrichen war, mit einem Hakenkreuz. Zudem sollen sie verfassungsfeindliche Grußformeln gerufen haben.

Quelle
Presseportal

Frankfurt am Main: Jugendliche in S-Bahn mit Bier überschüttet

Zwei Jugendliche baten einen Unbekannten in der S-Bahn, zur Seite zu treten, damit sie vorbeigehen konnten. Dieser beschimpfte sie daraufhin, unter anderem fielen rassistische Beleidigungen. Bevor der Mann am Hauptbahnhof ausstieg, schüttete er seine Bierflasche über den beiden aus.

Quelle
Hessenschauthin

Kassel: Rassistischer Angriff mit Sprühflasche

In einem Lebensmittelgeschäft wurde ein Mann von einem Unbekannten angegriffen. Grundlos schlug die tatverdächtige Person dem Betroffenen mit einer Sprühflasche auf den Hinterkopf. Dabei beleidigte er ihn rassistisch. Bereits zuvor hatte er sich rassistisch geäußert, den Laden zunächst verlassen, nur um dann zurückzukommen und auf den Betroffenen loszugehen.

Quelle
Presseportal

Dieburg (Darmstadt-Dieburg): Rassistische Beleidigung und Hitlergruß

Zwei Männer beleidigten zwei andere Personen rassistisch. Außerdem zeigten sie ihnen gegenüber den Hitlergruß. In einem Ermittlungsverfahren werden sich die beiden Männer wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen.

Quelle
Presseportal

Frankfurt am Main: Jugendliche wird in Tram rassistisch beleidigt

Während der Fahrt mit einer Tram wurde eine Jugendliche von einer Frau auf aggressive Weise angeschrien und rassistisch beleidigt. Zwei weitere Fahrgäste schritten ein und versuchten die Jugendliche zu schützen. Sie boten ihr außerdem Unterstützung an. Die Betroffene verließ die Bahn bei nächster Gelegenheit an der nächsten Haltestelle.

Quelle
Hessenschauthin